Die Bedeutung des Spiels für die Entwicklung der Persönlichkeit

Notre expert

Die Bedeutung des Spiels für die Entwicklung der Persönlichkeit

Spielen ist die erste Aktivität, die der Mensch lernt. Zuerst spielen wir Ball oder mit Puppen, dann könnten wir auch professionell Fußball oder Handball spielen, danach spielen wir im Casino777 und erzielen Gewinne dabei. Das ganze Leben ist wirklich nur ein Spiel.

In der pädagogischen Technik spricht man von indirekten Methoden, da sich das Kind nicht als Einflussobjekt eines Erwachsenen fühlt und ein vollwertiges Thema des Prozesses ist. Gleichzeitig spielt die Spielaktivität eine besonders wichtige Rolle bei der Persönlichkeitsentwicklung, bei der Herausbildung der wichtigsten Charaktereigenschaften und bei der Bereicherung der Innenwelt. Die Erziehung geht im Laufe des Spiels in die Selbsterziehung über.

Alle Spiele tragen zur Entwicklung wichtiger Eigenschaften und Merkmale der Persönlichkeit eines Kindes bei. In den allermeisten Fällen erfolgt die Teilnahme am Spiel auf Wunsch des Kindes selbst, da es an dem Spielprozess interessiert ist, Freude daran hat und daher die Teilnahme an ihm auf dem Prinzip der Freiwilligkeit beruht. Für die meisten Kinder ist der Spielprozess selbst wichtiger als das Ergebnis. Daher kann ein Kind auch im Falle einer Niederlage mehrmals am gleichen Spiel teilnehmen, sowohl wenn es gewinnt als auch wenn es verliert. Jedes Mal trifft es immer wieder eine Entscheidung, bewertet seine Einstellung zu den Handlungen von Freunden, die Ergebnisse seiner Handlungen usw.

Spiele ermöglichen es Kindern, Eigenschaften wie Ausdauer, Geduld und Fingerfertigkeit zu entwickeln. Die Kinder bekommen eine Vorstellung von Ehre und Mut. Im Verlauf des Spiels entwickeln sich die Fähigkeit, Lösungen in den Problemsituationen zu finden, und Fähigkeiten für kreatives Handeln. Das Spiel fungiert als eine Art Schule des Lebens.

Im Spiel wird die Vorstellungskraft des Kindes geformt, die sowohl die Distanz zur Realität als auch das Eindringen in sie einschließt. Durch das Spiel werden alle Aspekte des Seelenlebens der Persönlichkeit in den Rollen, die das Kind einnimmt, manifestiert und geformt. Bei Kindern im Vorschulalter bilden sich bis zu dem einen oder anderen Grad die für das Lernen in der Schule notwendigen Eigenschaften, die die Lernbereitschaft bestimmen.

In jungen Jahren hat das Kind natürliche Bedürfnisse: kognitive (der Wunsch, neue Dinge zu lernen), künstlerische (zu zeichnen und zu malen), musikalische (zu hören, zu singen und zu tanzen) usw. All diese Bedürfnisse müssen und können durch spielerische Aktivitäten befriedigt werden.

Einer besonderen Art von spirituellen Bedürfnissen können moralische Bedürfnisse zugeschrieben werden. Sie erscheinen als eigenständige Form des sozialen Bewusstseins - Moral, die als besondere Chance für die spirituelle und praktische Entwicklung der Welt angesehen werden kann, als der wirksamste und stärkste Regulator der Beziehungen zwischen Menschen. Ohne Zweifel sollte ein Kind in seinem Leben Manifestationen hoher Moral und Beispiele für das moralische Verhalten der Menschen sehen. Das Wesen des richtigen Verhaltens, die toleranten Prinzipien der Beziehungen zwischen Menschen und die moralischen Taten können jedoch in einer Spielsituation am anschaulichsten und kontrastreichsten erklärt werden. Diese Funktion kann am besten in einem Spiel verwendet werden, in dem Aktionen häufig wiederholt oder das Spiel selbst häufig beansprucht werden kann.

Einen besonderen Platz in der Entwicklung des Kindes spielen Spielsituationen. Wir können sagen, dass der geschickte Einsatz von Spielmethoden im Bildungs- und Erziehungsprozess sich positiv auf die Entwicklung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter auswirkt.

Commentaires





A lire
Nos partenaires